Hochzeiten in Corona-Zeiten

Aktualisiert: Okt 1

Die Planungen sind unsicher und nicht wirklich befriedigend für das Paar.

Auch wir Dienstleister sind in dieser Situation und müssen uns ständig mit Umbuchungen und anderen Gegebenheiten beschäftigen, die die aktuelle Lage so mit sich bring.

Aber ist eine Hochzeit in diesem Jahr schlechter als im letzten?

Nein. Meine Erfahrungen waren sogar sehr positiv in diesem Jahr. Ja, es war planerisch schwierig, aber nicht unmöglich und vor allem nicht schlechter. Die Hochzeitsgesellschaft schrumpfte. Damit stieg aber z.B die Prozentzahl derer die zu den engsten in Familie und Freundeskreis zählen. Diese Personen gaben sich dann besonders viel Mühe bei der Organisation und ganz bestimmt auch beim tanzen und feiern. Es gab kreative Lösungen in vielen Bereichen, ob eine Rundfahrt, in der das Brautpaar die verschiedenen Stationen abgefahren sind, freie Trauung gewannen an Zuwachs, die Tischdeko wurde durch Desinfektionsmittel ergänzt, es gab tolle Masken Ideen...... Ich bin mir sicher, dass die Paare, die sich das Ja-Wort in dieser Zeit gegeben haben, dieses wirklich nie vergessen werden und bereits die erste schwierige Prüfung in einer gemeinsamen langen Beziehung gemeistert haben.


Anbei ein Link zur Übersicht für die verschiedenen Bundesländer und deren Umgang mit Hochzeiten und Corona.














Bleibt gesund und bis zum nächsten Treffen!

Euer Klaus


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ready!

Das getting-ready ist für mich immer etwas ganz besonderes. Die Braut und der Bräutigam bekommen einen neuen look und bereiten sich langsam für die Trauung vor. Hier enstehen oft die schönsten Bilder!