top of page

Tipps für die Planung deines Hochzeitsbudgets:

Aktualisiert: 26. Okt. 2023



  1. Erstelle eine Liste mit allen Kosten, die du für deine Hochzeit erwartest, und schätze, wie viel jeder Posten kosten wird. Dazu gehören Dinge wie der Brautstrauß, der Brautkleid, die Ringe, die Location, das Essen, die Musik und die Unterhaltung. Vergiss auch nicht, Kosten wie Steuern, Trinkgelder und Reisekosten für dich und deine Gäste einzurechnen.

  2. Setze Prioritäten und entscheide, wo du bereit bist, zu sparen und wo du bereit bist, mehr auszugeben. Vielleicht ist dir das Essen besonders wichtig und du möchtest in ein hochwertiges Menü investieren, während du in anderen Bereichen bereit bist, zu sparen.

  3. Frage dich, ob es Alternativen gibt, um Kosten zu sparen. Könntest du zum Beispiel einen DJ statt einer Live-Band buchen oder deine Hochzeit an einem Wochentag statt am Wochenende feiern, um Kosten zu sparen?

  4. Nutze Angebote und Sonderangebote, wann immer du kannst. Halte Ausschau nach Angeboten für Hochzeitspakete, die den Preis für mehrere Dienstleistungen umfassen, oder nach Sonderangeboten für bestimmte Locations oder Dienstleister.

  5. Verhandle, wo immer möglich. Sei nicht scheu, um einen besseren Preis zu bitten oder um eine Ermäßigung zu bitten, insbesondere wenn du vorhast, mehrere Dienstleistungen von demselben Anbieter in Anspruch zu nehmen.

  6. Frage Freunde und Familie, ob sie dir bei der Hochzeitsplanung helfen können. Vielleicht hat jemand eine besondere Fähigkeit oder ein Talent, das er oder sie in die Hochzeitsfeier einbringen kann, um Kosten zu sparen.

  7. Überleg dir, ob du Dinge selbst machen möchtest, um Kosten zu sparen. Könntest du zum Beispiel deine eigene Hochzeitstorte backen oder deine eigenen Blumengestecke machen?

  8. Sei bereit, Kompromisse einzugehen und Alternativen in Betracht zu ziehen. Sei offen für Vorschläge, wie du Geld sparen kannst, und sei bereit, Kompropromisse einzugehen.


Weitere Tipps für die Planung deines Hochzeitsbudgets:

  1. Erwäge, ein Hochzeitskonto einzurichten, um Geld für die Hochzeit zu sparen. Du könntest auch eine Hochzeitskasse einrichten, in die du und dein Partner regelmäßig Geld einzahlen, um die Kosten zu finanzieren.

  2. Erwäge, eine Hochzeitstour zu buchen, um Kosten zu sparen. Hochzeitstouren bieten häufig ermäßigte Preise für verschiedene Dienstleistungen wie Location, Essen und Unterhaltung.

  3. Erwäge, eine "destination wedding" zu planen. Indem du deine Hochzeit an einem exotischen Ort feierst, kannst du oft Kosten sparen, insbesondere wenn du in der Nebensaison heiratest.

  4. Erwäge, eine "minimony" oder "micro-wedding" zu planen. Diese kleineren Hochzeiten sind oft günstiger und ermöglichen es dir, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

  5. Erwäge, eine Hochzeit im Freien zu planen, um Kosten zu sparen. Eine Hochzeit im Freien kann oft günstiger sein als eine Hochzeit in einer formalen Location.

  6. Erwäge, ein DIY-Hochzeitsthema zu wählen, um Kosten zu sparen. Indem du deine Hochzeit selbst gestaltest, kannst du Geld sparen und ein einzigartiges Erlebnis für dich und deine Gäste schaffen.

  7. Erwäge, eine "cash bar" anstelle einer "open bar" zu haben, um Kosten zu sparen. Während eine "open bar" für deine Gäste bequem ist, kann sie sehr teuer werden. Eine "cash bar" ermöglicht es deinen Gästen, ihre eigenen Getränke zu bezahlen, wodurch du Kosten sparen kannst.


Weitere Tipps für die Planung deines Hochzeitsbudgets:

  1. Erwäge, eine Hochzeit zu planen, die in der "off season" stattfindet. Indem du deine Hochzeit in der Nebensaison feierst, kannst du oft Kosten sparen, da viele Dienstleister in dieser Zeit weniger ausgebucht sind und daher bereit sind, bessere Preise anzubieten.

  2. Erwäge, deine Hochzeit zu verkleinern. Eine kleinere Hochzeit kann oft günstiger sein, da weniger Gäste bedeutet, dass du weniger Essen, Unterhaltung und andere Dienstleistungen benötigst.

  3. Erwäge, eine Hochzeit zu planen, die weniger formal ist. Indem du auf formelle Kleidung und Etikette verzichtest, kannst du Kosten sparen und eine lockere Atmosphäre schaffen.

  4. Erwäge, deine Hochzeit im Freundeskreis oder in der Familie zu feiern. Indem du deine Hochzeit in einem Privathaus oder einem anderen persönlichen Raum feierst, kannst du Kosten sparen, die mit der Miete einer formalen Location verbunden sind.

  5. Erwäge, Secondhand- oder Vintage-Brautkleider zu kaufen. Indem du ein Brautkleid kaufst, das bereits getragen wurde, kannst du viel Geld sparen. Es gibt viele Websites und Geschäfte, die Secondhand-Brautkleider anbieten.

Ich hoffe, dass diese Tipps dir bei der Planung deines Hochzeitsbudgets helfen. Vergiss nicht, dass die Hochzeit ein besonderer Tag ist, aber es ist auch wichtig, realistisch zu bleiben und das Budget im Auge zu behalten, um Stress zu vermeiden.


Bonus-Tipp:


Feiere deine Hochzeit so wie du das möchtest und es dir wünscht! Am Ende ist es deine Feier und du solltest damit mehr als im Einklang sein. Wenn dir also z.B Fotos und Video wichtiger sind als ein Kranz auf dem Auto, dann mache es auch so! Dieser Tag kommt nur einmal im Leben.



45 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page